letzte Änderung: 01.04.06; 18:00:52.
Kunstspaziergänge
Spaziergänge in Berlin und Umgebung
        

Dienstag, 21. März 2006

In weiter Ferne so nah

Huppert

Manchmal ist ihre Haut durchsichtig, wie eine hauchdünne Schicht Pergament, mit lustigen kleinen Sommersprossen darauf. Jeder Blick, denkt man, schneidet durch diese Haut, bis direkt durch zur Seele, und muss dabei notwendigerweise verletzen. Es scheint zudringlich genug, ihr einfach ins Gesicht zu blicken.
Manchmal aber ist das Gesicht auch marmorglatt, makellos und undurchdringlich. Jeder Blick, denkt man, muss daran zurückprallen. Hinter diese schöne Fassade dringt keiner vor. Und ihre Geheimnisse hütet sie gut.
Dann geht man hinunter in die Ausstellungsräume und sieht: hundert Bilder. Hundert Rollen. Hundert mal dasselbe Gesicht, und doch nie gleich. Alle Fotokünstler dieser Welt haben sich an diesem Gesicht versucht, das so klar scheint und so kompliziert ist, von Henri CartierBresson und Robert Doisneau über Richard Avedon und Robert Frank bis zu William Eggleston, Lucien Hervé und Annie Leibovitz, Nan Goldin und Bettina Rheims. Man könnte eine Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts schreiben, anhand dieser Bilder und eine Geschichte des notwendigen Scheiterns dazu. Denn es sind wunderbare Bilder, keine Frage, Bilder auch, die die Eigenart jedes Fotografen hervortreten lassen. Das Rätsel Isabelle Huppert lösen sie nicht.
(Tagesspiegel: Ausstellung, Huppert-Interview)


7:18:15 PM    comment []

© Copyright 2006 Türschmann.
 
March 2006
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Feb   Apr


Subscribe to "Kunstspaziergänge" in Radio UserLand. Click to see the XML version of this web page. Click here to send an email to the editor of this weblog.


www.flickr.com